Im Test: Blogs der Parteien zur Wahl

Veröffentlicht: 01. September 2011 in Abgeordnetenhaus-Wahl

Sucht man bei Google nach „Berlin Wahl Blog“, so liegt unser Blog immer hin schon auf Platz 5. Aber auch andere Blogs gibt es, unter anderem die der Parteien.

Fleißig ist die Linkspartei. In ihrem Blog finden sich täglich mehrere neue Artikel, viele mit Bildern oder Videos. Da kann man sich gut informieren. In unserem Test das beste Blog.

Das Blog der Grünen wirkt sehr professionell gemacht, und das ist vielleicht sein Problem. Knappe, eher klinisch-steril gehaltene Artikel, die irgendwie nicht wirklich zur Interaktion einladen. Das passt eigentlich sehr gut zum auch sonst nicht sehr gelungenen Wahlkampf der Grünen. Irgendwie wirkt das alles zu „gewollt“ und ohne Herz. Genau dieses Thema ist es aber angeblich, wo die Grünen sich von den anderen Parteien unterscheiden wollen. Erschwerend kommt hin zu, dass Blog in die Homepage integriert ist und diese ist sehr überladen mit Inhalten und tausend Navigationselementen.

Und die anderen? Da ist das Konzept von Blogs scheinbar nicht so verbreitet. Die FDP hatte wohl mal eines bei Blogspot, das ist aber inzwischen gelöscht. Die CDU hat eine schicke Wahlkampf-Homepage und konzentriert sich eher auf Facebook. Die SPD konzentriert sich ganz auf eine Wahlkampf-Seite, die mit gewohnten Konventionen bricht und ein wirklich interessantes Design hat. Das sieht alles aus wie der Potsdamer Platz, aber gut nutzbar ist es nicht. Die Piraten haben keinen Blog, die Piraten sind ein Blog. Ein sehr eigenwilliges Design hat ihre Seite, aber die Informationen sind gut. Leider wird nicht sehr regelmässig gebloggt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s