Pro Deutschland Wahlhelfer angezeigt – Angriff auf Polizisten?

Veröffentlicht: 10. August 2011 in Abgeordnetenhaus-Wahl

Am Mittwochkam es in Steglitz zu einem Streit zwischen zwei Wahlhelfern der rechtsgerichteten Partei „Pro Deutschland“ und einem Deutsch-Syrer. Dieser hatte nach eigener Darstellung bei beiden Männer beim Plakate kleben auf ihre ausländerfeindlichen Plakete angesprochen und die Motive kritisiert. Der Streit eskalierte und ein 42jähriger drohte, den Kritiker mit einem Hammer „totzuschlagen“. Ein Zivilpolizist, der daraufhin einschritt, wurde mit Pfefferspray attaktiert, so berichtet der Tagesspiegel.

Es wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gestellt. Der Pro Deutschland Chef bestreitet die Vorwürfe. Sollte sich das ganze wirklich so zugetragen haben, dann nimmt es Pro Deutschland mit seinem Versprechen von Recht und Ordnung wohl scheinbar nicht so wirklich ernst.

Advertisements
Kommentare
  1. […] Pro Deutschland Wahlhelfer angezeigt – Angriff auf Polizisten? […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s